Langener Sonntagskonzerte

Jahreskonzert in der Stadtkirche Langen

 

Der Harmonika Spielring Langen lädt ein zu seinem Jahreskonzert am Samstag, 13. November um 17 Uhr in die Stadtkirche Langen. Der Eintritt ist frei, der Verein bittet um eine Spende am Ausgang. Für den Einlass muss zuvor online ein Ticket über die Internetseite der Kirchengemeinde gebucht werden (https://langen-evangelisch.de). Anmeldeschluss hierfür ist Freitag, 12.11.. Die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt.

Mussten pandemiebedingt seit Frühjahr 2020 insgesamt drei geplante Konzerte ausfallen, so freuen sich die Musikerinnen und Musiker des Harmonika Spielring umso mehr, wieder Teil des diesjährigen Langener „Festes für die Musik“ zu sein. Das Konzert findet gleichzeitig im Rahmen der Sonntagskonzerte der Stadtkirche statt. Traditionell alle vier Jahre präsentiert der Verein seine Novemberkonzerte in der Stadtkirche Langen. Die Orchestergruppen und der Solist Arnd Fitterer bieten in dieser außergewöhnlichen Atmosphäre ein kontrastreiches Klangerlebnis von klassisch-konzertanter und moderner Musik.

Auf dem Programm stehen Titel von Jeremiah Clarke, Johann Sebastian Bach und Ludwig van Beethoven ebenso wie das „Love Theme“ aus dem Film „Der Pate“ und die Ballade „Nothing else matters“ der Heavy Metal Band „Metallica“. Weiterhin erklingen das romantische „Vieille chanson“ aus den „Drei Impressionen“ von Paul Kühmstedt und Musik von Astor Piazzolla, dessen Geburtstag sich in diesem Jahr zum 100. Mal jährte. Spirituals und Gospels wie „Amazing Grace“, „Swing low, sweet chariot“, „Amen“ und „Go down Moses“ runden das etwa einstündige Konzert ab. Dazwischen reiht sich Solist Arnd Fitterer mit „Patricia“, einem französischen Musette-Walzer, Astor Piazzollas „Adios Nonino“ und dem „Hummelflug“ von Nikolai Rimski-Korsakov ein. Die musikalische Leitung hat Beate Rettig-Horch.

Aufgrund der Pandemie-Beschränkungen war der Probebetrieb im vergangenen Jahr lediglich eingeschränkt möglich und konnte erst wieder im Sommer dieses Jahres aufgenommen werden. Für die Schülerinnen und Schüler des Vereins fand der Unterricht für mehrere Monate ausschließlich online statt.
Der Freundschaftsaustausch mit dem Accordéon Club du Centre, der für das Himmelfahrtswochenende geplant war, konnte nicht stattfinden. Alternativ zum realen Treffen begegneten sich deutsche und französische Teilnehmer/innen zu einem virtuellen Austausch.

Jahreshauptversammlung 2020

Premiere geglückt

Digitales Adventsspiel der Schüler fand großen Zuspruch

Zu einem eher ungewöhnlichen und bisher einmaligen Schülervorspiel trafen sich vergangenen Mittwochnachmittag gut 12 Schülerinnen und Schüler des Harmonika Spielring Langen auf der Internetplattform „Zoom“, um sich und ihre Familien mit winterlich / weihnachtlichen Klängen auf der Melodica oder dem Akkordeon auf die bevorstehenden Weihnachtstage ein zu stimmen. Auch Schülerinnen und Schüler des Handharmonika Club „Ahoi“ Dietzenbach nahmen an der Veranstaltung teil.

Die beiden Moderatorinnen Anja Köhler und Beate Rettig-Horch begrüßten die Teilnehmer mit dem Lied „Wir sagen Euch an den lieben Advent“, bevor anschließend die Nachwuchsmusikanten zum Zuge kamen. Dargeboten wurden bekannte Weisen wie z.B. „Ihr Kinderlein kommet“, „Morgen kommt der Weihnachtsmann“, „Jingle Bells“, „Leise rieselt der Schnee“ oder „In der Weihnachtsbäckerei“. Zwischendurch konnten die Teilnehmer einer Weihnachts-Fabel und einem Nikolausgedicht lauschen. Mit „Rudolph, the red-nosed Reindeer“ und einem Weihnachtskreuzworträtsel entließen die Moderatorinnen die Kinder und ihre Familien mit guten Wünschen für ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliche(re)s neues Jahr 2021.

Nachdem das ursprünglich geplante Schülerkonzert im April der Corona-Pandemie zum Opfer fiel und auch der angedachte Ersatztermin Anfang Dezember aus dem gleichen Grund nicht live stattfinden konnte, entschied sich der Vorstand für diesen digitalen Weg.

Jugendleiterin Anja Köhler fand die Veranstaltung gelungen und zog ein vorwiegend positives Fazit: vor allem die „Neuen“ haben sich getraut aus der sicheren, heimischen Umgebung heraus etwas vorzutragen und die sonst notwendigen Umbaupausen fielen weg. Die Teilnehmer konnten sich bedenkenlos und ohne Maske begegnen.

Und was sagen die jungen Musikerinnen und Musiker selbst dazu?
„eine gute Möglichkeit, sich trotz der Kontaktbeschränkungen in der Gruppe zu treffen“
„war cool, mir hat es sehr gut gefallen“
„es war mein erster Auftritt. Daher kann ich nicht sagen, wie es ich anfühlt auf einer Bühne live zu spielen“
„aufgeregt war ich eigentlich genauso wie bei einem Liveauftritt – aber ein wenig Lampenfieber gehört einfach dazu“
„eine prima Idee in Zeiten von Corona“

Bleibt zu hoffen, dass im kommenden Jahr wieder viele Liveauftritte folgen werden und auch die beliebte Freizeit für alle Aktiven des Vereins im Sommer stattfinden kann.

Langen, 11.12.2020
Beate Rettig-Horch

Vorstandssitzung am Bodensee

  

Musikalische Reise durch die Welt der Filmmusik

Wir waren auf dem Langener Markt am 1. September dabei

…. einige fleißige Helfer beim Abbau

Unser Helferteam bestand aus 16 Personen für Aufbau, Dekoration, Standdienst in 4 Schichten à 2 Stunden und Abbau. Hinzu kam unser Team der “Straßenmusikanten”, das von 13-16:30 Uhr nonstop Live-Musik darbot: Nikolai, Arnd, Nadine, Larissa, Sascha, Anja, Adrian, Felix und Beate.

Wir hatten dabei bereits einige Karten für das Hollywood-Konzert verkauft, 10 Flaschen Sekt ausgeschenkt und einige Interessenten für Unterricht / Schnupperkurs gewonnen. Auch unser Spendenschwein war am Abend gut gefüllt.. Wichtig war, dass sich unser Verein in der Öffentlichkeit zeigte und wir auf uns aufmerksam machen konnten.

Uns hat es rießigen Spaß gemacht und wir freuen uns bereits jetzt auf den nächsten Langener Markt mit unserer Teilnahme.

Wir waren auf dem Langener Markt am 1. September dabei

Im Musik-Café am Sonntag wurde wieder alleine oder in kleiner Gruppe aufgespielt. Auf dem Bild musizieren treue Tastendrückerdamen im Trio. Wir durften auch fünf Gäste von außerhalb des Vereins begrüßen.

Pressbericht zur Aktivenfreizeit

Die Instrumente gegen Minigolfschläger getauscht hatten die AktivendesHarmonika Spielring Langen und des Handharmonika Club „Ahoi“Dietzenbach am vergangenen Samstag. In sechs Teams traten sie gegeneinander an,um sich auf den 18 Bahnen zu messen. Den Siegern winkten Preise in Form von Gutscheinen Langener Geschäfte.Die Siegerehrungfand beim anschließendenGrillfest statt, zu dem sich weitereMitgliederbeiderVereinegesellten.Nun werden die Akkordeons wieder ausgepackt, um sich auf das anstehende Konzertvorzubereiten, das am 22. September in der Neuen Stadthalle Langen über die Bühne geht.Unterdem Motto„Welcome to Hollywood“ präsentiert das 1.Orchestergemeinsammit dem OrchesterMain Accordion Youth Frankfurteine Reise durchdieWelt der Filmmusik.

Eintrittskarten gibt es beiallen Mitwirkenden,unter vorstand@hsl-langen.de, telefonisch unter 06103-977968 oder an diesem Sonntag am Standdes Harmonika Spielring beim Langener Marktin der Bahnstraße gegenüberKaufhaus Braun.Hier informieren die Mitglieder auch über dieverschiedenen Aktivitäten im Verein, über Ausbildung und Orchesterarbeit. Instrumente zum Ausprobieren stehen ebenfalls bereit. Musikalische Darbietungen laden zum Verweilen ein.

Langen, 27.08.2019
Beate Rettig-Horch
1.Vorsitzende
Harmonika Spielring Langen 1937 e.V.

Gemeinsame Vorstandstagung HSL und Ahoi in Heimbuchenthal

   

Oft war ein solches Treffen der Vorstände unserer beiden Vereine in den letzten Jahren angedacht worden, immer wieder  scheiterte es jedoch an der gemeinsamen Terminfindung.

Dieses Jahr 2019 jedoch haben wir das lange geplante gemeinsame Vorstandswochenende aber endlich hinbekommen. Wir trafen uns also zum allerersten Mal für ein ganzes Wochenende im liebreizenden Spessartort Heimbuchenthal bei Mespelbrunn.

Von Freitag, den 26.07. bis zum Sonntag, den 28.07 wollten wir einmal ohne Zeitdruck und fernab der Tageshektik in entspannter Atmosphäre über die weitere Entwicklung unserer beiden Vereine nachdenken und neue Ideen entwickeln.

An diesem heißen und schwülen Sommerwochenende tauschten wir gegenseitig Informationen aus, etwa über die Themen: wie die Homepage verbessert werden kann, neue Vorstandsmodelle oder die neuesten Datenschutz- bestimmungen für Vereine. Wir haben uns aber auch viel Zeit genommen für die Entwicklung neuer Ideen zum Thema Mitgliedergewinnung und neue Veranstaltungsformate.

Die Schatztruhe neuer Ideen war schließlich prall gefüllt. Da dürft ihr jetzt schon gespannt sein, was wir uns haben einfallen lassen.

Natürlich hat uns auch das schöne Spessarttal nicht kalt gelassen: bei drückender Hitze und manchem Regenschauer wanderten wir zum „Wirtshaus im Spessart“ und zum Schloss Mespelbrunn. Zur Schlossbesichtigung haben wir unser Schlossgespenst gleich mitgebracht. Der Sohn von Marcel verkleidete sich nämlich als ein solches.

Alle Teilnehmer zogen ein überaus positives Resumee dieses gemeinsamen Wochenendes. Und wir waren uns alle einig, dass wir solche gemeinsamen Treffen unbedingt jährlich wiederholen wollen.

Besuch beim Freundschaftsverein ACC in Frankreich

4 anstrengende aber tolle Tage

Das verlängerte Wochenende um Himmelfahrt nutzten die Mitglieder des Harmonika Spielring Langen und des Hand- harmonika Club „Ahoi“ Dietzenbach für einen Besuch in der Touraine. Nahe Langens französischer Partnerstadt konnten wir bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen einige ereignisreiche und vergnügliche Tage mit unseren Freunden vom Accordéon Club du Centre verbringen.

Am 30. Mai früh morgens startete unser Reisebus mit 35 Teil- nehmern vom Parkplatz hinter der Neuen Stadthalle Langen mit einem Gepäckraum voller Musikinstrumente, Reisegepäck und jeder Menge Gastgeschenke. Nach ca. 850 km ohne Staus erwartete uns bereits ein Empfangskomitee an der Auto- bahnausfahrt und geleitete uns zum Gemeindesaal nach Monts. Groß war die Freude, alte Bekannte zu treffen und auch die neuen Teilnehmer unter uns waren begeistert und wurden herzlich aufgenommen. Nach den Begrüßungsreden und der Stärkung am leckeren Buffet wurde noch lange gefeiert, musiziert und getanzt.
Weiterlesen

Abschlußveranstaltung 3-Städte

   

Schülerkonzert

Akkordeonschüler zeigen ihr Können
Sehr erfolgreich verlief unser diesjähriges Schülerkonzert :

Alle zugesagten Teilnehmer waren gekommen, insgesamt waren es 9 Kinder und 5 Erwachsene mit einer Programmdauer von knapp 75 Minuten. Von den Tastendrückern waren drei Spieler dabei. Unser Aufbauteam arbeitete wie immer gut Hand in Hand, so dass die Veranstaltung pünktlich beginnen konnte. Der Pressefotograf der Langener Zeitung war auch zu Beginn dabei.

Äußerst erfreulich war die hohe Anzahl der Besucher. Zwischen 50  und 60 dürften es auf jeden Fall gewesen sein. Jedes Kind hatte Eltern, Geschwister und Großeltern mitgebracht. Jung und alt waren begeistert!

Auch unser HSL-Spendenschwein war prall gefüllt.Auch die Projektwoche samt Präsentationstag in der Albert-Schweitzer-Schule war sehr gut besucht. Wir sind schon gespannt, welche Kinder weitermachen werden. Beide Veranstaltungen zeigen eimal mehr unsere engagierte Jugend- und Kinderarbeit im Bereich der Musikerziehung.