Premiere geglückt

Digitales Adventsspiel der Schüler fand großen Zuspruch

Zu einem eher ungewöhnlichen und bisher einmaligen Schülervorspiel trafen sich vergangenen Mittwochnachmittag gut 12 Schülerinnen und Schüler des Harmonika Spielring Langen auf der Internetplattform „Zoom“, um sich und ihre Familien mit winterlich / weihnachtlichen Klängen auf der Melodica oder dem Akkordeon auf die bevorstehenden Weihnachtstage ein zu stimmen. Auch Schülerinnen und Schüler des Handharmonika Club „Ahoi“ Dietzenbach nahmen an der Veranstaltung teil.

Die beiden Moderatorinnen Anja Köhler und Beate Rettig-Horch begrüßten die Teilnehmer mit dem Lied „Wir sagen Euch an den lieben Advent“, bevor anschließend die Nachwuchsmusikanten zum Zuge kamen. Dargeboten wurden bekannte Weisen wie z.B. „Ihr Kinderlein kommet“, „Morgen kommt der Weihnachtsmann“, „Jingle Bells“, „Leise rieselt der Schnee“ oder „In der Weihnachtsbäckerei“. Zwischendurch konnten die Teilnehmer einer Weihnachts-Fabel und einem Nikolausgedicht lauschen. Mit „Rudolph, the red-nosed Reindeer“ und einem Weihnachtskreuzworträtsel entließen die Moderatorinnen die Kinder und ihre Familien mit guten Wünschen für ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliche(re)s neues Jahr 2021.

Nachdem das ursprünglich geplante Schülerkonzert im April der Corona-Pandemie zum Opfer fiel und auch der angedachte Ersatztermin Anfang Dezember aus dem gleichen Grund nicht live stattfinden konnte, entschied sich der Vorstand für diesen digitalen Weg.

Jugendleiterin Anja Köhler fand die Veranstaltung gelungen und zog ein vorwiegend positives Fazit: vor allem die „Neuen“ haben sich getraut aus der sicheren, heimischen Umgebung heraus etwas vorzutragen und die sonst notwendigen Umbaupausen fielen weg. Die Teilnehmer konnten sich bedenkenlos und ohne Maske begegnen.

Und was sagen die jungen Musikerinnen und Musiker selbst dazu?
„eine gute Möglichkeit, sich trotz der Kontaktbeschränkungen in der Gruppe zu treffen“
„war cool, mir hat es sehr gut gefallen“
„es war mein erster Auftritt. Daher kann ich nicht sagen, wie es ich anfühlt auf einer Bühne live zu spielen“
„aufgeregt war ich eigentlich genauso wie bei einem Liveauftritt – aber ein wenig Lampenfieber gehört einfach dazu“
„eine prima Idee in Zeiten von Corona“

Bleibt zu hoffen, dass im kommenden Jahr wieder viele Liveauftritte folgen werden und auch die beliebte Freizeit für alle Aktiven des Vereins im Sommer stattfinden kann.

Langen, 11.12.2020
Beate Rettig-Horch